post

Mission Bezirksliga!

Für die Saison 2019/2020 gab es an der Seitenlinie unserer Herren eine Umstrukturierung. Nach einer souveränen Saison in der A-Klasse verließ Trainer Manuel Whitley die Mosella und Lars Lieser übernahm als Spielertrainer für die Bezirksliga. Mit einer guten Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern ist das anvisierte Ziel die Klasse zu halten.

Der Saisonauftakt misslang jedoch gegen Konz II. Mit einer unorganisierten Offensive konnte man der eingespielten Konzer Truppe nichts abgewinnen.

Ähnlich sah es im nächsten Spiel gegen Trimmelter II aus. Dort konnte man der Mannschaft um Simon Casel nichts entgegensetzen und verlor somit deutlich.

Gegen Wittlich rechnete man sich etwas mehr aus, nachdem der Star der Wittlicher, Nelson DaCosta, in Richtung Regionalliga (Gladiators II) zog. Doch auch in diesem Spiel präsentierte sich unsere Offensive zu ideenlos und hektisch, was die Wittlicher mit einer sehr aggressiven Mannverteidigung für einfache Fastbreakpunkte ausnutzten. Nachdem unsere Herren von einer Zonenverteidigung auf eine Mannverteidigung umstellten lief es gerade defensiv wesentlich besser. Jedoch fanden auch hier die Wittlicher das notwendige Mittel und brachte mit hervorragendem Teambasketball den Sieg nachhause.

Ein Fehlstart in der Bezirksliga – wie ihn sich die Mannschaft nicht erhofft hatte. Mit Struktur und Teampower muss man jetzt die nächsten Spiele angehen, damit man sich langfristig in dieser Liga etablieren kann.

Das nächste Spiel findet am 3. November 2019 um 16 Uhr in der AVG/MPG-Halle gegen MJC Herren 3 statt.  

Herrenmannschaft 2019/2020

Datum UhrzeitHeimmannschaftGegnerOrtErgebnis
14.19.2019 17:00TuS Mosella SchweichTG Konz 2Bodenländchen43:75
21.09.2019 20:00TG Konz 1TuS Mosella SchweichSchulzentrum KonzCancelled
19.10.2019 19:00 TuS Mosella SchweichTrimmelter SV 2 Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium39-75
27.10.2019 15:00Wittlicher TVTuS Mosella SchweichEVENTUM Wittlich65-52
03.11.2019 16:00MJC Trier 3TuS Mosella SchweichAVG/MPG - Halle87-61
09.11.2019 18:00TuS Mosella SchweichSG Gerolstein/Hillesheim/Arzfeld 1Bodenländchenhalle
16.11.2019 18:00TVG Baskets Trier 3TuS Mosella SchweichFSG-Halle
23.11.2019 19:00TuS Mosella SchweichTVG Baskets Trier 2Bodenländchenhalle
30.11.2019 19:00TV ZellTuS Mosella SchweichSchulzentrum Zell
08.12.2019 16:00TG Konz 2TuS Mosella SchweichSchulzentrum Konz
14.12.2019 19:00TuS Mosella SchweichTG Konz 1Bodenländchenhalle
18.01.2020 17:00Trimmelter SV 2TuS Mosella SchweichKeune-Halle
25.01.2020 19:00TuS Mosella SchweichWittlicher TVBodenländchenhalle
01.02.2020 19:00TuS Mosella SchweichMJC Trier 3Bodenländchenhalle
16.02.2020 17:00SG Gerolstein/Hillesheim/Arzfeld 1TuS Mosella SchweichGrundschule Arzfeld
29.02.2020 19:00TuS Mosella SchweichTVG Baskets Trier 3Bodenländchenhalle
15.03.2020 18:00 TVG Baskets Trier 2TuS Mosella SchweichFSG-Halle
21.03.2020 19:00TuS Mosella Schweich TV ZellBodenländchenhalle

Unsere 1. Herren

Datum UhrzeitHeimmannschaftGegnerOrtErgebnis
21.10.2018 17:00TV ObersteinTuS Mosella SchweichMikadohall0-20
27.10.2018 18:00DJK DockweilerTuS Mosella SchweichGrundschule Dockweiler42-55
03.11.2018 14:00 Trimmelter SV 3TuS Mosella SchweichKeune-Halle86-70
11.11.2018 16:30Wittlicher TVTuS Mosella SchweichClara-Viebig-Realschule plus65-54
17.11.2018 17:00TuS Mosella SchweichTVG Baskets Trier 3Stefan Andres Sporthalle67-58
26.01.2019 19:00 TuS Mosella SchweichTV ObersteinBodenländchenhalle53-76
02.02.2019 17:00TuS Mosella SchweichDJK DockweilerStefan Andres Sporthalle55-50
09.02.2019 19:00TuS Mosella SchweichTrimmelter SV 3Stefan Andres Sporthalle40-65
23.02.2019 19:00TuS Mosella SchweichWittlicher TVStefan Andres Sporthalle70-73
16.03.2019 18:00TVG Baskets Trier 3TuS Mosella SchweichFSG-Halle65-63

Hier gehts zur aktuellen Tabelle 

Zweites Spiel – zweiter Sieg?

Am heutigen Samstag (13.02.2016) kommt es zu zwei Spielen in unserer Heimhalle. Ab 17:00 Uhr spielt die U16 gegen den TVG 3 und möchte dabei endlich noch mal einen Sieg einfahren. Im zweiten Spiel trifft unsere 1.Herren um 19:00 Uhr auf den TUS Arzfeld. In dieser Partei treffen die beiden Sieger des ersten Spieltags der Platzierungsrunde aufeinander. Bei einem Sieg könnten sich die Schweicher erstmal die Tabellenführung holen. Nach dem sehr furiosen Auftakt gegen Gerolstein (80:60) will das Team von Coach Felix Warmuth an diese Leistung anknüpfen. Leider musste das Team diese Woche schon eine Hiobsbotschaft vernehmen. Im Abschlusstraining knickte unser Spieler Volker Kuhagen kurz vor Schluss um – Diagnose Außenbandriss. Wir wünschen von Vereinsseite alles Gute und hoffen, dass er bald wieder auf den Beinen ist. Aber umso mehr wird sich das Team heute kämpferisch zeigen! Zuschauer sind herzlich willkommen!

1.Mannschaft kann doch noch gewinnen – Souveräner Erfolg gegen Gerolstein

Was lange währt, wird doch endlich gut. Nach 7  Niederlagen in Folge konnte die erste Herrenmannschaft dann doch noch mal gewinnen. Beim letzten Heimspiel gegen die Gäste aus Gerolstein konnte man sich mit 44:35 durchsetzen. An dem Ergebnis lässt sich aber ablesen, dass es keine punktereiche Partie gewesen ist. Nur diesmal konnte man in der Defensive über weite Strecken überzeugen. Leider haperte es wie in der ganzen Saison auch an der Chancenauswertung. Doch insgesamt lässt sich festhalten, dass man alle vier Viertel für sich entscheiden konnte und dass man das Spiel jederzeit kontrollieren konnte. Leider ist die Saison nach 8 Saisonspielen bereits beendet, da der BBF Kordel bereits seine Mannschaft zurückgezogen hatte. Trainer F.Warmuth kommentierte die allgemeine Situation, dass man eine B-Klasse mit nur 5 Mannschaften einrichtete, als „unglückliche Entscheidung“ und sieht mit darin ein Grund für das schlechte Abschneiden seiner Mannschaft. Immerhin konnte die 1.Herrenmannschaft fast immer mit 10 und mehr Leuten antreten, wobei eine mögliche sportliche Entwicklung bei Spielpausen von bis zu 6 Wochen fast unmöglich erschien. Man hofft, dass nächstes Jahr eine große A-Klasse gebildet wird oder eine B-Klasse gebildet wird, in der ein regelmäßiger Spielbetrieb mit ausreichender Anzahl an Mannschaften möglich ist.

Statistik zum Spiel:

http://www.basketball-bund.net/index.jsp?Action=103&liga_id=14558&defaultview=1

1.Herren „verschläft“ erstes Viertel und schafft es nicht mehr, das Spiel zu drehen

Eigentlich wollte man mit dem ersten Saisonsieg der Saison wieder aus der Eifel zurückkehren. Dies hätte man auch beinahe geschafft, jedoch fehlten am Ende lediglich 5 Punkte, um das Spiel für sich zu entscheiden. Dieses Mal war es aber nicht das sonst so gefürchtete dritte Viertel sondern das erste. Man verpennte völlig die ersten Minuten und schnell lag man nach 4 Minuten mit 0:11 hinten. Erst als man die Verteidigung umstellte, konnte man das Spiel mitgestalten. Aber am heutigen Tag wollten die Körbe auf Seiten der TUS nicht fallen. Viele Korbchancen blieben ungenutzt und in der Verteidigung war man des öfteren einen Schritt zu langsam. So lag man zum Ende des dritten Viertels immer noch mit elf Punkten hinten 34:23. Dann musste erst eine saftige Ansprache des Trainers her, damit die Mannschaft aufwachte und endlich zeigte, was sie kann. Mit einer engagierten und aggressiven Verteidigung setzte man die Gastgeber aus Gerolstein sehr früh unter Druck und man kam vermehrt zu Fast – Breaks. Aber am Schluss reichte das vierte Viertel trotz erzielter 23 Punkte nicht aus, um das Spiel zu drehen.  Aber insbesondere das letzte Viertel zeigte endlich eine Teamleistung mit Leidenschaft und Engagement.Das Spiel am 22.10 gegen Kordel wurde verlegt, daher findet am 29.11. (16:00 Uhr) endlich das langersehnte Heimspiel gegen den TV Kröv statt. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung. 

Punkte: Ulbrich, J. (17), Mutter, J. (6), Chervenkov, K. (4), Fabricius, L. (4), Tänzer, S. (4), Reckinger, P. (4), Böhm, J. (3) Warmuth, F. (2), Konder, J. (2), 

1.Herren weiterhin im Formtief

Beim zweiten Spiel der Saison ging es wieder nach Konz und wieder musste man mit einer Niederlage nach Hause fahren. Dabei begann alles sehr vielversprechend, als man nach nur 5 Sekunden mit 2:0 in Führung ging. Doch dann haperte es oftmals wieder in der Chancenverwertung, obwohl man spielerisch gut in dieses Spiel startete. Dank zweier Drei – Punkte – Würfe geriet man daher nach dem ersten Viertel nur 9:12 in Rückstand. Im zweiten Viertel spielten die Gäste dann etwas aggressiver nach vorne und man versuchte die sehr kompakt stehende Zonenverteidigung des Gegners mehr zu attackieren. Aber immer wieder schlichen sich Fehlpässe und vergebene Korbwürfe ein, sodass man auch zur Halbzeit immer noch mit 20:27 hinten lag.                                                                                                                                              Nach der Halbzeit kam es dann teilweise zu einem „Deja Vu“. Wieder verschlief man die ersten Minuten und man „schenkte“ dem Gegner einige leichte Korberfolge. Hinzu kam, dass die Gastgeber aus Konz ihre freien Würfe kaltschnäuzig verwandelten und man kaum zu Fast – Breaks kam. Nach diesem Viertel war das Spiel dann nicht mehr zu kippen. Lediglich zu Anfang des dritten Viertels konnte man den Rückstand noch einmal verkürzen, bevor dann alle Dämme brachen und man das Spiel auch noch viel zu hoch verlor und den Gegner nach Belieben walten ließ. Aber es lassen sich zumindest aus der ersten Halbzeit viele positive Ansätze erkennen. Jetzt wartet am 15.11. das nächste Auswärtsspiel auf die TuS Mosella und die Hoffnung auf die Beendigung der Niederlagenserie. Darauf folgt dann das vierte Auswärtsspiel in Folge, worauf dann am 29.11. gegen Kröv das erste!!! Heimspiel der Saison wartet. 

1.Mannschaft verliert erstes Spiel unnötig

1mann

Voller Selbstbewusstsein fuhr man zu dem ersten Saisonspiel gegen die Gastgeber von 2Konz12. Jedoch stellte sich bei der Ankunft schon eine kleine Relativierung der Ziele für das anstehende Spiel ein, da man überraschenderweise den herausragenden Spieler in der B -Klasse aus der letzten Saison entdeckte, der laut Gerüchten diese Saison zu einem Landesligisten wechseln sollte. Hinzu kam dann zu Beginn des Spiels, dass man zwar zunächst mehr Spielanteile hatte, jedoch die Chancen nicht ausnutzte und in der Offensive viel zu ungefährlich agierte. Nach einem schwachen Viertel (10:5) folgte dann das entscheidende katastrophale Viertel, dass man 4:23 abgab! Eine unnötige Hektik und Unkonzentriertheit machte es den Hausherren sehr einfach und so ging man mit einem sehr deutlichem Rückstand in die Kabine. In den letzten beiden Vierteln konnte man sich zwar einigermaßen wieder fangen, jedoch war man gegen die unheimlich gute Wurfquote der Konzer von der Dreipunktelinie machtlos. Hinzu kamen noch Verletzungspech und viele Foulpfiffe (insgesamt 13:28 gg. Schweich), die eine gewisse Stabilisierung erschwerten. Am Ende stand eine viel zu hohe und auch ernüchternde Niederlage, aber insbesondere im letzten Viertel waren auch gute Ansätze zu finden und man sieht dem zweiten Auswärtsspiel am 18.10. in Konz trotz allem positiv entgegen. 
 
 
Punkteverteilung: Böhm, J. (2), Chervenkov, K. (5), Fabricius, L. (2), Huels, J. (2), Konder, J. (7), Mutter, J. (2), Reckinger, P. (4), Tänzer, S. (1), Ulbrich, J. (4), Wosny, P. (9)

1.Herren immer noch im Formtief…

Nach der bitteren Niederlage in Kordel folgte nach einer fünf Wochen langen Pause die nächste Niederlage. Dabei hatte man sich viel mehr gg. den Neuling aus Konz vorgestellt. Aber das Spiel stand von Vornherein nicht unter einem guten Stern. Am Abend zuvor waren zwei aus der Mannschaft noch mit dem Schrecken bei einem Unfall davongekommen und ein Sieg hätte wenigstens ein wenig Trost gespendet. Doch es sollte anders kommen.

Im ersten Viertel begann man eigentlich recht vielversprechend, zumindest in der Verteidigung. Doch leider konnte man 6 Minuten lang keinen einzigen Korb erzielen. Generell haperte es wieder einmal in der Chancenverwertung. Viel zu harmlos und viel zu hektisch agierte man in der Offensive. Im Gegenzug konnten die Konzer immer über ihren Aufbauspieler punkten, den man zu keiner Zeit in den Griff bekommen konnte. Lediglich im dritten Viertel (14:17) konnte man zumindest das Spiel ausgeglichen gestalten. Im letzten Viertel kam dann aber der Einbruch und man verlor höher als gedacht mit 38:63. Am kommenden Sonntag steht das nächste Auswärtsspiel beim Tabellenführer Bernkastel an. Dort kann man nun , positiv gesehen, zumindest beruhigt in der Außenseiterrolle antreten.

Punkte: Warmuth (11), Chervenkov (10), Mutter (9), Reckinger (8), alle anderen ohne Punkte.