(v.l.n.r. Bauer, N., Wick, K., Yilmaz, D. , Stöckl, B. , Theobald, T., Holbach, L., Zimmer, L., Brenner, N., Barakat, S., Hubertus, L.;Es fehlen M.Großjean, L.Anton, M.Pop, Schäfer, J.)

 

Unsere U14 spielt jetzt Ihre dritte Saison zusammen und wird dieses Jahr zum zweiten Mal in der U14 aufspielen und hat große Erwartungen an die Saison. Leider konnten wir nur wieder eine a.K. – Mannschaft melden, da uns der Jahrgang 2004 leider fast komplett fehlt und wir mit drei 2003ern nachrüsten müssen. Allerdings sind unsere 2005er sehr stark und versprechen aufgrund Ihrer Spielerfahrung aus der letzten Saison nun auftrumpfen zu können.

Wer gerne mal vorbeischauen möchte, kann dies immer dienstags um 17:00 Uhr in der Stefan – Andres – Halle oder donnerstags um 17:30 Uhr in der Bodenländchenhalle tun. Bei Rückfragen kann man sich an F.Warmuth@basketball-schweich.de wenden.

Der Mythos der Bodenländchenhalle lässt unsere Teams jubeln

An diPunkteesem Spieltag sind bzw. waren alle unsere Mannschaften wieder im Einsatz. Dabei kam es am heutigen Samstag zu drei Heimspielen, die aufgrund eines Fußballturniers in die Bodenländchenhalle verlegt werden musste. Und der Mythos dieser Halle sorgte auch heute wieder für eine ganz große Überraschung. Zunächst konnten unsere beiden Jugendmannschaften wiederum ihre beiden Heimspiele gewinnen. Unsere U14 fegte den SV Irsch mit 56:26 aus der Halle und hätte deutlich höher gewinnen können. Unsere U16 gewann erwartungsgemäß gegen den TV Zell mit 69:41 und schiebt sich vorerst auf den dritten Tabellenplatz hinter MJC und TVG vor. Danach folgte dann die bereits angekündigte Überraschung. In einem sehr kämpferisch geführten Spiel gewannen unsere Damen gegen den Favoriten von ETuS Trier mit 51:50. Insbesondere im letzten Viertel drehte man das Spiel mit einem 21:6 – Run und sorgte so für den ersten Spieltag, an dem drei Heimspiele auf einmal gewonnen werden konnten in dieser Saison. Am morgigen Sonntag müssen jetzt noch unsere U10er in Butzweiler ab 9:00 Uhr ran. Wir hoffen, dass diese genauso erfolgreich abschneiden werden!

 

Unsere Jugend startet erfolgreich ins neue Jahr!

So kann das Jahr beginnen: Unsere beiden Jugendmannschaften, U14 und U16, gewannen am letzten Wochenende beide ihre Heimspiele.

Im Spiel gegen den TVG 2 gewann unsere U14 zunächst  verdient mit 50:42. In einem sehr hektischen Spiel konnten die Schützlinge aus Schweich zunächst sogar mit 8:0 in Führung gehen, bevor es dann plötzlich zu einer völlig unnötigen Nervosität kam, die zu zahlreichen Fehlpässen führte, die wiederum immer wieder beim Gegner landeten. Erst ab der 18. Minute fand man ins Spiel zurück. Ab da an lief einiges besser und man spielte die Fast-Breaks ein wenig kontrollierter. Im letzten Viertel ließ man dann aber den Gegner wieder durch unnötige Fouls und vergebenen Chancen auf 4 Punkte herankommen. Aber nach einer Auszeit und einigen sehr deutlichen Worten von Coach Felix Warmuth kämpfte man sich zurück ins Spiel. Am Ende stand ein verdienter Sieg mit 50:42.

Im zweiten Heimspiel kam es zum Aufeinandertreffen mit dem Wittlicher TV, der sich eine Woche zuvor bei den Rheinland-Meisterschaften sehr gut geschlagen hatte. In einem stets sehr spannenden Spiel konnten sich unsere Jungs sich aber mit 68:63 durchsetzen und rückten damit auf den vierten Platz hinter Wittlich vor.

Großer Jugendtag am 27.02.!

Mini

Derzeit gehen bei uns vier Jugendteams auf Körbejagd und das wollen wir dieses Jahr auch entsprechend würdigen. Am Samstag, den 27.02. steht daher ein ganzer Tag im Zeichen unsere jungen Talente. Den ganzen Tag laden wir alle Basketballinteressierten recht herzlich zum „langen Jugendspieltag“ der Basketballabteilung des TUS Mosella Schweich e.V. ein. Bereits um 10:00 Uhr eröffnen unsere Kleinsten (6-9 Jahre) ein U10 – Turnier gegen den Trimmelter SV, bei dem es weitere 4 Teams aus der Region zu bestaunen gibt. Insgesamt kann man unsere „U10 – Minis“ sogar drei Mal anfeuern kommen. (10:00/12:00/14:00). Um 16:00 Uhr zeigt dann unsere U12 im Spiel gegen die Gäste vom Trimmelter SV, was sie schon drauf hat. Den krönenden Abschluss bildet unsere U16, die um 18:00 Uhr gegen den TVG antreten wird. Rund um den Jugendspieltag ist für das leibliche Wohl gesorgt.

Wir würden uns über eine zahlreiche Teilnahme sehr freuen!

U16 Heimsieg gegen Trimmelter SV

Die U16 begrüßte am Wochenende den Trimmelter SV. Die beiden Mannschaften waren ungefähr gleich in der Tabelle platziert, es sollte also ein Duell auf Augenhöhe geben. Leider konnten die Gäste nur zu sechst anreisen, wohingegen Schweich mit doppelter Mannschaftsstärke aufwarten konnte. So ging das Spiel letztendlich deutlich 62:40 zu unseren Gunsten aus, was eigentlich der Spielstärke der Mannschaften nicht angemessen war.
Die beiden Teams gewannen je zwei Viertel des Spiels, aber unsere Spieler konnten deutlich höher punkten als die Gäste aus Trier. Die zahlenmäßige Überlegenheit machte sich schnell bemerkbar. Die Heimmannschaft war unter dem Korb überlegen, sicherte sich deutlich mehr Rebounds und konnte das Spiel immer wieder beschleunigen, wodurch die Gäste stark konditionell belastet wurden und dann im 3. Viertel nicht mehr mithalten konnten. Eine frühe Foulbelastung der Trimmelter Spieler sorgte dafür, dass die Verteidigung etwas weniger intensiv gehalten werden musste.
Unsere Mannschaft nutzte immer wieder geschickt die oben genannten Umstände aus und spielte sich routiniert und ungefährdet zum Sieg.

U16 verliert sehr unglücklich mit 51:52

u16

In einem von Beginn an sehr zerfahrenen Spiel gegen die Gäste vom TVG 2  gelang es

den Gastgebern nie, das Spiel zu kontrollieren und für sich zu entscheiden. 

Das Spiel war insbesondere in der ersten Halbzeit von Schrittfehlern und ausgelassenen

Korbchancen geprägt. Höhepunkt war der 3 – Punkte – Buzzerbeater von Anton Strotmann

mit der Schlusssirene des zweiten Viertels zum 24:24. 

Dann wechselte man sich mit der Punkteführung immer mal wieder ab, aber keiner der 

beiden Mannschaften gelang es, ein Punktepolster aufrecht zu erhalten. Erst im letzten Viertel 

gelang es TVG dann 1,5 Minuten vor Schluss mit 4 Punkten vorzulegen.

Trotz eines weiteren Dreiers  konnte man aber dann nicht mehr den entscheidenden Korb

zum Sieg erzielen, obwohl genug Chancen da gewesen wären.